Vorstehhunde

Vorstehhunde

Die Rassegruppe der Vorstehhunde

Die Geschichte und Entwicklung der Jagdmethoden ist eng mit den Anforderungen an die unterstützenden Jagdhunde und den daraus resultierenden Zuchtzielen verknüpft. Während der Adel die hohe Jagd zu Pferde und mit großen Hundemeuten ausübte, benötigte der einfache Mann für die einzeln ausgeübte Jagd auf Niederwild einen Hund, der allein arbeitend Wild aufspürt und anzeigt. Anfänglich sprengten die Hunde das aufgespürte Wild, durch selektive Zuchtauswahl entwickelten sich die sogenannten Hühner- und Vogelhunde, die das Wild durch Verharren anzeigten und damit den Einsatz der Tyras (Netz) zum Fang von Federwild ermöglichten. Dieses Verharren vor aufgespürtem Wild gibt dieser Gruppe der Jagdhunde ihren Namen: Vorstehhunde.

Herkunft des Vorstehens

Die angewölfte (angeborene) Anlage zum Vorstehen stammt noch vom Urahnen der Hunde, dem Wolf. Beim Anschleichen an das Beutetier verharrte dieser immer wieder regungslos, um die Entdeckung durch das Beutetier, so weit wie ausführbar, hinauszuzögern und damit den Abstand zwischen Räuber und Beute beim Angriff möglichst weit zu verringern. Aus diesem ererbten Verhalten konnte die Fähigkeit zum Vorstehen herausgezüchtet werden: Der angewinkelte Vorderlauf, die gespannte Körperhaltung mit nach vorn gestrecktem Kopf und in gleicher Linie nach hinten gerichteter Rute, das alles deutet in Richtung der Geruchsquelle und zeigt dem Jäger so den Aufenthalt des Wildes an.

Rassenvielfalt bei den Vorstehhunden

Nachfahren der alten Vogel- und Hühnerhunde, bei denen dieses Merkmal konsequent durchgezüchtet wurde, sind heute in der Gruppe 7 der Rasseliste des FCI (Fédération Cynologique Internationale – Weltorganisation der Kynologie) geführt. Insgesamt sind vom FCI 36 Vorstehhunde-Rassen und Typen erfasst und anerkannt. Der Jagdgebrauchshundeverband (JGHV) führt immerhin 28 Vorstehhunde-Rassen als in Deutschland anerkannt.

Dabei werden grundsätzlich die Sektionen der kontinentalen Vorstehhunde und der britischen und irischen Vorstehhunde unterschieden.

Zurück in die Natur

In stressigen Momenten gibt es nichts besseres als lange Spaziergänge mit dem Hund. Die frische Frühlingsluft tut nicht nur Körper und Seele gut, sondern auch unserem Immunsystem.

2 Kommentare

pointecker
11. Januar 2019

suche führer eines cesky-fousek der mir ein paar adressen oder züchter vermitteln kann, habe bis jetzt
immer drahthaar abgeführt 5 DDr rüden bis jetzt. möchte mich aber mit der rasse des böhmischen drahthaar
mal abgeben und in österreich glaube ich mal eine rasse zu führen die nicht so hochgezüchtet ist. besten
dank im voraus für eure bemühungen mir eine nachricht zu übermitteln. bin aus oberösterreich bez.schärding

Antworten

Hinterlassen Sie eine Antwort

pointecker
11. Juli 2009

suche führer eines cesky-fousek der mir ein paar adressen oder züchter vermitteln kann, habe bis jetzt
immer drahthaar abgeführt 5 DDr rüden bis jetzt. möchte mich aber mit der rasse des böhmischen drahthaar
mal abgeben und in österreich glaube ich mal eine rasse zu führen die nicht so hochgezüchtet ist. besten
dank im voraus für eure bemühungen mir eine nachricht zu übermitteln. bin aus oberösterreich bez.schärding

Antworten

Hinterlassen Sie eine Antwort

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Jaegerinnen Kalender 2008
Vorheriger Artikel
Jaegerinnen Kalender 2008
Neues Jagdmagazin und Jagdblog
Nächster Artikel
Neues Jagdmagazin und Jagdblog