Leserbericht von der Bockjagd 2016: Mein Maibock!

Leserbericht von der Bockjagd 2016: Mein Maibock!

Letzte Woche haben wir unseren Aufruf nach Leser Berichten von der Bockjagd gestartet. Über Facebook erreichten uns einige spannende Berichte von der Jagd auf den Maibock. Heute möchten wir einen ersten Bericht von der Bockjagd 2016 veröffentlichen, der uns von unserem Facebook-User Julius zur Verfügung gestellt wurde.

Der humpelnde Maibock

rehbock bockjagd 2016Gestern hat es auch bei mir endlich mit dem Maibock geklappt. Er war mir allerdings kein Unbekannter. Ich konnte ihn bereits während des Morgenansitzes am 1. Mai beobachten und filmen, wie er einen jüngeren aus seinem Revier vertrieb. Dabei fiel mir auf, dass er den linken Hinterlauf stark schonte. Diese Szenen spielten sich außerhalb meiner Schussdistanz ab, sodass ich viel Zeit hatte, um ihn zu beobachten.

Gestern entschied ich mich dann zu einem Abendansitz im Territorium des Humpelnden.
Es war ein wunderschöner, windstiller und milder Abend, der vielversprechend wirkte. Ich saß neben einem kleinen Biotop, das ich durch eine relativ breite Schneise gut einsehen konnte. Zuerst überraschte mich kurz vor Sonnenuntergang ein Schmalreh, welches die beschriebene Schneise langsam passierte. Auch das konnte ich kurz filmen. Ungefähr zehn Minuten später wurde es plötzlich hochspannend. Auf den Spuren des Schmalrehs zog er ebenfalls auf die Schneise, der Bock, auf den ich gewartet hatte. Noch schlimmer als bereits am 1. Mai schonte er seinen Hinterlauf. Ich entschied mich daher zum Schuss. Nach kurzem Anrufen verhoffte er und bot mir die Möglichkeit für einen sauberen Blattschuss, der ihn unmittelbar im Feuer verenden lies. Es hätte nicht schöner laufen können.

Bisher konnte ich die Verletzung noch nicht identifizieren, Lauf an sich war in Ordnung. Vielleicht in der Beckengegend. Werde ich vielleicht gleich beim Zerlegen sehen, hoffe ich.

Ein paar Daten…
Waffe: Blaser R8 Professional
Kaliber: .30-06 RWS KS 9,7g
Entfernung: 70m
Alter: Schätze ihn auf 3 Jahre


 

Vielen Dank Julius für deinen Bericht von der Bockjagd 2016 und ein kräftiges Waidmannsheil von der gesamten Jagd1-Redaktion!
Wollen auch Sie ihre Erlebnisse von der Bockjagd auf unserer Seite veröffentlichen? Dann posten oder schicken Sie Ihren Bericht an unsere Facebook Seite oder per Mail an info@jagd1.de.

Adventsangebote

Während der Adventszeit öffnen wir jeden Tag ein Türchen unseres Adventskalenders. Schauen Sie in unserem Online Shop vorbei, es warten täglich tolle Angebote auf Sie!

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Bockjagd 2016: Wir suchen eure Geschichten!
Vorheriger Artikel
Bockjagd 2016: Wir suchen eure Geschichten!
Jägerin – wie ich als Frau die Jagd für mich entdeckt habe
Nächster Artikel
Jägerin – wie ich als Frau die Jagd für mich entdeckt habe