Jagdschule und Jagdschein

Jagdschule und Jagdschein

Sie wollen in die Jagdschule gehen um eine Jagderlaubnis zulösen? Wir stellen den Kontakt her zwischen Ihnen, privaten Jagdschulen und staatlich anerkannten Ausbildern. Wir helfen Ihnen gerne die richtige Jagdschule für Sie zu finden.

Egal ob Sie für ihren Jagdschein eine Jagdschule mit Blockunterricht, Wochenendkurs, Kompaktkurs, Einzelunterricht oder Intensivschulung bevorzugen. Wir helfen Ihnen gerne ihr grünes Abitur zu erlangen!

Um in Deutschland die Jagd ausüben zu können, benötigt man einen gültigen Jagdschein. Den Jagdschein löst die Untere Jagdbehörde. Vorraussetzung ist jedoch, dass die Jägerprüfung, das so genannte grüne Abitur, zuvor bestanden wurde.

Vorbereitung für den Jagdschein

Um die Jagdschule und die Jägerprüfung erfolgreich zu meistern und anschliessend ihren Jagdschein in den Händen zu halten, sind fundierte Kenntnisse in allen Bereichen der Jagd erforderlich.

Um diese Kenntnisse zu erlangen und um sich auf die Jagdprüfung vorzubereiten, werden von zumeist örtlichen Jägerschaften Vorbereitungslehrgänge angeboten. Je nach Jagdkurs und Jagdschule variiert dabei der erforderliche Zeitraum.

Zur weiteren Vorbereitung auf den Jagdschein werden durch die Jagdschulen zumeist Schießübungen auf Schießanlagen organisiert. Diese Übungen sind wichtige Bestandteile des Jagdscheins und Vorraussetzung die Jagdprüfung erfolgreich zu bestehen. Zudem vermitteln sie den Jagdschülern und Jagdscheinanwärtern den sicheren Umgang mit der Jagdwaffe.

Für die Vorbereitung auf den Jagdschein erheben Jagdschulen und Jägerschaften eine Gebühr. Die Höhe der Kursgebühr ist unterschiedlich und richtet sich stark nach dem gewählten Jagdkurs. Die Anmeldung zum grünen Abitur / Jägerprüfung erfolgt dann bei der jeweiligen Unteren Jagdbehörde.

Die Anmeldung zur Jägerprüfung hat bei der jeweiligen Unteren Jagdbehörde zu erfolgen, in der sich der Hauptwohnsitz des Prüflings befindet. Diese erhebt für die Teilnahme an der Prüfung eine Gebühr.

Die Jagdprüfung

Die Jägerprüfung wird in 3 Einheiten untergliedert.
Um den Jagdschein zu erhalten müssen folgende Jagdprüfungen bestanden werden

  • die Schießprüfung
  • die schriftliche Prüfung
  • mündlich / praktische Prüfung im Revier

Zumeist erstreckt sich dabei die Jagdprüfung auf insgesamt 2-3 Tage.

Im Rahmen der Schießprüfung wird der sichere Umgang mit der Jagdwaffe geprüft. Es wird besonders auf die Fertigkeit mit dem Jagdgewehr (Büchse und Flinte) geachtet. Es gilt dabei mit den Jagdwaffen festgelegte Mindestergebnisse zu erreichen.

Im Rahmen der schriftlichen Jagdprüfung werden folgende Themenbereiche geprüft

  • dem Jagdrecht unterliegende sowie andere frei-lebende Tiere
  • Jagdwaffen, Jagdgewehre und andere Fanggeräte
  • Jagdbetrieb, Jagdrevier, Hege, Umweltschutz, Naturschutz
  • Umgang mit erlegtem Wild, Wildkrankheiten
  • Jagdhunde und Jagdhundewesen
  • Jagdliches Brauchtum
  • generelles Jagdrecht sowie dem nahe stehendes Recht

Im Rahmen der mündlichen / praktischen Jagdprüfung werden ebenfalls die genannten Themenbereiche in einem geeigneten Jagdrevier überprüft

Die bestandene Jagdprüfung berechtigt dem Jungjäger nun bei der Unteren Jagdbehörde den Jagdschein zu lösen.

Flugwildjagd

Im Jagd1 Shop finden Sie Bekleidung, Ausrüstung und Hundebedarf ausgesuchter Marken für die Flugwildjagd.

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Schweißhunde
Vorheriger Artikel
Schweißhunde
Der Jagdbetrieb im Februar
Nächster Artikel
Der Jagdbetrieb im Februar