IWA 2016 – Schalldämpfer und Ihre Vorteile

IWA 2016 – Schalldämpfer und Ihre Vorteile

Ein wichtiges Thema auf der IWA Messe 2016 waren Schalldämpfer: Welche Gründe gibt es für Ihre Verwendung, worauf ist zu achten und worin liegt der Nutzen? Im Trendcafé der Messe gab es die Gelegenheit mehrere Vorträge zu diesem Thema zu hören und darüber zu Diskutieren. In diesem Artikel stehen die Vorteile des Schalldämpfers im Fokus.

Schalldämpfer und Argumente für Ihre Verwendung

Das Trendcafé auf der IWA 2016Auf der IWA wurde unter anderem in einem Vortrag über die medizinischen sowie auch praktischen Gründe gesprochen, die für die Verwendung eines Schalldämpfers sprechen. Auch wenn er gerade aus gesundheitlicher Sicht für den Jäger keinen hundertprozentigen Schutz zusichern kann, gibt es dennoch weitere Faktoren, die durchaus von Interesse sind.

Gesundheitliche Gründe für Schalldämpfer

Der Schalldämpfer auf einer Sauer S404 Synchro XTCBisher war der Gehörschützer der einzige Schutz, auf den Jäger bei der Jagd selbst zurückgreifen durften. In einigen Bundesländern gab es seit dem letzten Jahr einige Änderungen und die Restriktionen für Verwendung von Schalldämpfern wurden gelockert. Mit jedem Schuss nimmt das Gehör irreparablen Schaden durch den Schusslärm von um die 165 Dezibel. Egal ob auf dem Schießstand oder auf der Jagd – die Lautstärke des Schusses ist gleichermaßen schädigend. Auch wenn die Nutzung eines Schalldämpfers den Knall nicht vollständig dämmen kann, so reduziert er den Lärm dennoch entscheidend, etwa um 30 Dezibel. So kann er zumindest bei einem einzelnen oder einer handvoll Schüsse die Risiken für das Gehör minimieren, vollständig den Gehörschützer ersetzen kann er jedoch nicht. Aber durch die Minderung des Schussknalles kann auf jeden Fall auch das Gehör der Jagdhunde wesentlich entlastet werden, da Ihnen die Verwendung von Ohrschützern zur Verfügung steht.

Schalldämpfer und Ihre praktischen Vorteile

MündungsfeuerNeben den gesundheitlichen Argumenten, die für den Einsatz von Schalldämpfern sprechen, gibt es auch drei Gründe ganz praktischer Natur, die bei der Jagd von Nutzen sind: Entgegen einiger anderer Annahmen kann das Gewehr tatsächlich präziser abgefeuert werden. Der Grund: Der Austritt des Gases, das mit Abfeuern des Schusses aus dem Lauf austritt, wird gebremst. Dadurch wird das Geschoss vom Gasaustritt weniger beeinflusst. Auch der Rückstoß wird um etwa ein Drittel reduziert. Hierfür gibt es ebenfalls eine recht einfache Erklärung: der Schalldämpfer am Lauf der Waffe bedeutet zusätzliches Gewicht, welches den Rückstoß der Waffe besser abfängt. Ein weiterer Faktor kommt insbesondere bei der nächtlichen Jagd zum Tragen: durch die Verwendung eines Schalldämpfers wird das Mündungsfeuer nahezu vollständig verschluckt. Dadurch gibt es nicht mehr das Problem, dass man als Jäger nach Abfeuern des Schusses gewissermaßen Blind ist. Das Mündungsfeuer hat in so einem Fall einen entscheidenden Nachteil, da ein Nachschuss fast unmöglich ist und darüber hinaus nicht immer gesehen wird, wohn das geschossene Wild möglicherweise abgeht. Dieses Problem fällt bei der Anwendung eines Schalldämpfers weg.

Wie sich zeigt, gibt es also eine Reihe an pragmatischen Gründen für einen Schalldämfereinsatz bei der Jagd, da er ein waidgerechteres Jagen möglich macht.

Winterschluss-verkauf

Entdecken Sie im Jagd1 Shop über 300 Artikel von Top Marken wie Beretta, Blaser, Aigle und Deerhunter bis zu 70% günstiger - nur für kurze Zeit und nur so lange der Vorrat reicht!

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Nach der Jägerprüfung: Anschluss an die Jägerschaft finden – aber wie?
Vorheriger Artikel
Nach der Jägerprüfung: Anschluss an die Jägerschaft finden – aber wie?
IWA Highlights 2016 – Frisch von der Messe
Nächster Artikel
IWA Highlights 2016 – Frisch von der Messe