Wildrezept der Woche: Hirschsteak Diana

Wildrezept der Woche: Hirschsteak Diana

Ein leckeres, flambiertes Hirschsteak soll gekocht werden. Dazu wird eine Rotweinsoße zubereitet. Ein sehr schnelles und köstliches Gericht.

Hirschsteak Rezept und Zubereitung

Das Hirschsteak Rezept ist für 4 Personen ausgelegt

Ideal für eine Person wenn es schnell gehen muss. Aber auch für eine Familie ist das Hirschsteak Rezept sehr gut geeignet. Das Hirschsteak Rezept ist auf 4 Personen ausgelegt und erfordert lediglich 10 Minuten Zubereitungszeit.

Zutaten für das Hirschsteak Diana

-1 EL Butterschmalz
-Salz und Pfeffer
-2 kleine Schalotten
-4 Hirschsteaks
-150 g braune Champignons
-1 EL Dijonsenf
-100 ml Rotwein
-100 ml Wildfond
-1 El Zucker-Couleur
-100 ml Sahne

Hirschsteak Zubereitung

hirschsteakZuerst werden die Zwiebeln und Champignons gewürfelt. Dann wird Butterschmalz in einer großen Pfanne erhitzt. Dann die Steaks von beiden Seiten scharf anbraten und mit Salz und Pfeffer würzen. Die Hirschsteaks an den Rand schieben und die Zwiebeln und Champignons mittig in die Pfanne geben und andünsten und den Senf nach und nach unterrühren.
Danach die Hirschsteaks zurück in die Mitte der Pfanne schieben und mithilfe des Cognacs flambieren. Den Rotwein zum ablöschen verwenden und Fond sowie Zuckercouleur hinzugeben. Dann noch die Sahne einfüllen und das Ganze aufkochen lassen. Als Beilagen zum Hirschsteak eignen sich Kartoffeln in allen möglichen Variationen. Wir empfehlen Bratkartoffeln zum Hirschsteak.
Die Teller vorheizen, anrichten und das Hirschsteak genießen.

Foto: Lucas Richarz (CC BY-NC-ND 2.0)

Gerüstet für die Drückjagd

Im Jagd1 Shop finden Sie Bekleidung, Ausrüstung und Hundebedarf ausgesuchter Marken für die Drückjagd-Saison. Entdecken Sie außerdem viele Ideen für Ihr Gastgeschenk für die Drückjagdeinladung.

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Als Jungjäger bei der Hirschbrunft – Ein Erfahrungsbericht
Vorheriger Artikel
Als Jungjäger bei der Hirschbrunft – Ein Erfahrungsbericht
Fragen aus der Jägerprüfung zum Rotwild
Nächster Artikel
Fragen aus der Jägerprüfung zum Rotwild