Wildrezept der Woche: Wildschweinmedaillons mit Schupfnudeln und Pfifferlingen

Wildrezept der Woche: Wildschweinmedaillons mit Schupfnudeln und Pfifferlingen

 

Wildrezept Wildschweinmedaillons mit Schupfnudeln

Es ist Pilzsaison! Das Wildrezept Wildschweinmedaillons mit Schupfnudeln ist für den geübten Koch leicht zu Kochen. Die Zubereitung des Wildrezepts nimmt etwa 50 Minuten in Anspruch. Weitere 40 Minuten sollte man als Kochzeit des Wildgerichts einplanen. Wir wünschen ihnen viel Spaß und gutes Gelingen bei der Zubereitung des Wildschwein-Medaillon-Rezepts.

Zutaten für Wildschweinmedaillons und Sauce

-300 g Pfifferlinge

-500 g Wildschweinschnitzel

-1 Zwiebel

-¼ Bund Rosmarin

-Salz, Pfeffer

-2 EL Bratbutter

-2 Knoblauchzehen

-2 EL Honig

-4 EL Gin

-2 dl gebundene Wildsauce,
z. B. Sauce Hubertus

-1 dl Halbrahm

Zutaten Schupfnudeln:

-800 g mehligkochende
Kartoffeln

-2 Eier

-160 g Mehl

-Salz

-Muskatnuss

-Mehl zum Formen

-3 EL Bratbutter

Zubereitung der Schupfnudeln

Bei diesem Wildrezept empfiehlt es sich mit der Zubereitung der Schupfnudeln zu beginnen und erst anschließend das Wildschwein zuzubereiten.
Die Kartoffeln würfeln und ca. 40 Minuten weich kochen, anschließend abkühlen lassen und mit Mehl und Eiern zu einem homogenen Teig vermengen. Fertig ist der Schupfnudelteig, wenn er nicht mehr zu sehr an den Händen klebt (wenn nötig Mehl hinzugeben). Mit Muskat und Salz abschmecken.
Nun den Teig auf etwas Mehl zu Fingerdicken Würsten kneten und diese in 4cm lange Stücke teilen. Die Stücke dann mit den Händen zu spitz zulaufenden Würstchen formen. Diese dann in kleinen Portionen in kochendes Wasser geben, bis sie an der Oberfläche schwimmen.

Rezept zur Zubereitung der Wildschweinmedaillons mit Pfifferlingen

Die Pfifferlinge säubern und die Enden abschneiden. Zwiebeln und Rosmarin klein hacken. Die Wildschweinmedaillons mit Salz und Pfeffer würzen und in der Hälfte der Bratbutter anbraten, anschließend herausnehmen und warm halten. Nun die Zwiebeln in der übrigen Butter dünsten und die Pfifferlinge hinzugeben. Den Knoblauch darüberpressen und den Rosmarin hinzugeben. Anschließend den Honig beigeben und das ganze mit dem Gin ablöschen. Nun kommt die Wildsauce hinzu und man lässt das Gericht etwa 3 Minuten köcheln ehe man es mit Salz und Pfeffer abschmeckt. Nun wird der Rahm hinzugegeben und abschließend das Fleisch mit Saft noch einmal hinzugeben und erwärmt.

Währenddessen werden die Schupfnudeln goldbraun angebraten.

Wir wünschen ihnen einen Guten Appetit!

Hier finden sie weitere Wildrezepte

Gerüstet für die Drückjagd

Im Jagd1 Shop finden Sie Bekleidung, Ausrüstung und Hundebedarf ausgesuchter Marken für die Drückjagd-Saison. Entdecken Sie außerdem viele Ideen für Ihr Gastgeschenk für die Drückjagdeinladung.

Hinterlassen Sie einen Kommentar

14 Millionen Singvögel fallen verwilderten Hauskatzen zum Opfer
Vorheriger Artikel
14 Millionen Singvögel fallen verwilderten Hauskatzen zum Opfer
Nachtjagd auf Rotwild – ein kritischer Blick
Nächster Artikel
Nachtjagd auf Rotwild – ein kritischer Blick