Wildrezept der Woche: Wildschweinbraten in Hagebuttensauce

Wildrezept der Woche: Wildschweinbraten in Hagebuttensauce

Wildschweinbraten ist ein klassisches Wildrezept, mit unserem Rezept bekommt der Wildschweinbraten durch die Hagebuttensauce jedoch eine ganz besondere selten geschmeckte Note. Die Zubereitung gelingt ihnen mit diesem Rezept für Wildschweinbraten leicht.

Zutaten für das Rezept ‚Wildschweinbraten in Hagebuttensauce‘:

1 1/2 kg Wildschweinbraten
2 Zwiebel(n)
1 Möhre(n)
150 g Knollensellerie
1 TL Puderzucker
1 EL Tomatenmark
300 ml Wein, rot, kräftig
500 ml Brühe
1 Lorbeerblatt
1 Knoblauchzehe(n)
1 Zweig/e
Rosmarin, kleiner
1 Zweig/e
Thymian
1 TL
Pfefferkörner
1/2 TL Piment, ganz
Einige Wacholderbeeren
Etwas Zitronenschale
Orangenschale
3 EL Hagebuttenmark oder mehr nach Geschmack
1 TL Senf, scharf
2 TL Meerrettich
1 TL Speisestärke
20 g Butter, kalt
Öl

Zubereitung des Rezepts Wildschweinbraten in Hagebuttensauce

wildschweinbratenAls Erstes müssen Sie für den Wildschweinbraten in Hagebuttensauce den Backofen auf 150 Grad vorheizen. Nun erhitzen Sie etwas Öl in einem Bräter und braten den Wildschweinbraten bei mittlerer Hitze kurz von allen Seiten an. Anschließend das Fleisch vom Wildschweinbraten zur Seite stellen.
Nun geben Sie das geschnittene Gemüse mit dem Tomatenmark in das restliche Öl, geben Puderzucker darüber und lassen alles hell karamellisieren.
Dann löschen Sie das karamellisierte Gemüse mit etwas Rotwein ab, lassen alles einkochen und füllen dann wieder mit der Brühe und dem übrigen Rotwein auf. Für den Wildschweinbraten in Hagebuttensauce nehmen Sie nun das Fleisch wieder zur Hand und geben es zusammen mit den Gewürzen, bis auf die Zitronen- und Orangenschalen, dazu.

Für das Wildschweinbraten in Hagebuttensauce lassen Sie als Nächstes den Wildschweinbraten zugedeckt im Ofen auf mittlerer Schiene etwa 2,5 Stunden weich schmoren. Nach angegebener Zeit nehmen Sie den Wildschweinbraten aus dem Bräter und stellen diesen warm.
Für die Hagebuttensauce zum Wildschweinbraten gießen Sie die Sauce nun durch ein Sieb in einen Topf und drücken dabei das Gemüse etwas aus. Nebenbei rühren Sie die Speisestärke mit etwas Wasser glatt und rühren diese unter die Sauce. Für etwa 2 Minuten köcheln lassen.
Zuletzt rühren Sie das Hagebuttenmark, den Senf und die Zitrusschalen ein und lassen alles zusammen etwas ziehen. Jetzt rühren Sie noch etwas kalte Butter ein und schmecken die Hagebuttensauce gegebenenfalls mit etwas Salz, Pfeffer und geriebenem Meerrettich ab.

Guten Appetit!

Foto: Stijn Nieuwendijk (CC BY-NC-ND 2.0)

Gerüstet für die Drückjagd

Im Jagd1 Shop finden Sie Bekleidung, Ausrüstung und Hundebedarf ausgesuchter Marken für die Drückjagd-Saison. Entdecken Sie außerdem viele Ideen für Ihr Gastgeschenk für die Drückjagdeinladung.

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Wärmebilddrohne zur Wildtierrettung
Vorheriger Artikel
Wärmebilddrohne zur Wildtierrettung
Fragen aus der Jägerprüfung zu Wildschäden
Nächster Artikel
Fragen aus der Jägerprüfung zu Wildschäden