Wildrezept der Woche: klassisches Wildgulasch


Dieses Rezept für klassisches Wildgulasch ist für 4 Personen ausgelegt und so sollte je nach Personenanzahl die Menge an Zutaten variiert werden. Außerdem kann das Wildgulasch auch als Vorrat eingefroren werden, wenn man das Rezept mit der doppelten Menge zubereitet.

Klassisches Wildgulasch – Rezept und Zubereitung

Man sollte bei diesem Rezept für Wildgulasch mit ca. 30-40 Minuten Zubereitungs- und ca. 4 Stunden Ruhezeit rechnen, also in ungefähr 5 Stunden ist das Wildgulasch verzehrfertig oder bereit, sich einfrieren zu lassen.

Zutaten für das Rezept pikanter Wildgulasch:

700 g Hirschfleisch oder Reh (Ragout) für klassisches Wildgulasch (Frisches Wildfleisch!)

Salz und Pfeffer

¼ Liter Rotwein

4 EL Weinbrand

1 große Zwiebel

2 EL Öl

½ TL Salbei,

½ TL Thymian

1 TL edelsüßes Paprikapulver

1 EL Tomatenmark

½ Liter Fleischbrühe

1 EL Mehl

3 EL süße Sahne

115g frische Pfifferlinge, frische oder aus der Dose

Zubereitung klassisches Wildgulasch Rezept

Das Hirsch- oder Rehfleisch pfeffern, mit Weinbrand und Rotwein begießen und für 3 Stunden ziehen lassen. Die geschälten Zwiebeln werden gewürfelt und in heißem Öl angebraten.

gulaschDann wird das Wildgulasch-Fleisch abtropfen gelassen und angebraten. Danach würzt man das Fleisch mit Paprika, Salbei, Salz und Tomatenmark. Mit der Beize wird das Wildgulasch abgelöscht und anschließend zugedeckt, für 50 Minuten schmoren gelassen und nach Bedarf mit Brühe begossen.

Dann werden Mehl, Sahne und das Abtropfwasser der Pilze verrührt und unter das Wildgulasch gegeben. Das Wildgulasch dann 10 Minuten köcheln lassen. Nur noch die Pfifferlinge unter das pikante Wildgulasch mengen, erwärmen, bei frischen Pfifferlingen das ganze nochmals aufkochen, abschmecken und das klassische Wildgulasch ist fertig. Als Beilage für dieses klassische Wildgulasch Rezept empfehlen wir Kartoffeln, Klöße oder Nudeln. Im Schwäbischen Raum wird das klassische Wildgulasch Rezept auch mit Spätzle zubereitet.

Wir wünschen ihnen bei der Zubereitung des Wildgulasch Rezept viel Vergnügen und guten Appetit!
Hier finden sie weitere Wildrezepte.

Foto: JaBB (CC BY-NC-ND 2.0)

Magazin-Newsletter

Jetzt für den Magazin-Newsletter registrieren und regelmäßig interessante und spannende Beiträge rund um die Jagd erhalten.

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Drückjagd – ich packe meinen Jagdrucksack
Vorheriger Artikel
Drückjagd – ich packe meinen Jagdrucksack
Herausforderung für Jäger: intelligentes Schwarzwild
Nächster Artikel
Herausforderung für Jäger: intelligentes Schwarzwild