Wildrezept der Woche: Geschmortes Wildschweinragout

Wildrezept der Woche: Geschmortes Wildschweinragout

Wildschweinragout ist ein Klassiker unter den Wildgerichten. Äußerst schmackhaft und obendrein noch leicht zuzubereiten… Unser Rezept für Wildschweinragout ist für 4 Personen ausgelegt.

Zutaten für das geschmorte Wildschweinragout Rezept:

-800 g Wildschweinfleisch (aus der Schulter)
-10 Schalotten
-2 Möhren
-1 Stück Knollensellerie (ca. 100 g)
-2 EL Öl
-1 Knoblauchzehe
-1 EL Tomatenmark
-1 TL Mehl
-Salz, 
Pfeffer aus der Mühle
-
300 ml Rotwein
-1 Lorbeerblatt
-5 Wacholderbeeren
-1 Stück Bio-Zitronenschale
-1 Zweig Thymian
-1 Zweig Rosmarin
-
500 ml Wildfond
-100 g Backpflaumen



Zubereitung des geschmorten Wildschweinragouts Rezepts

:
Wildschweinragout mit Bandnudeln
Für das geschmorte Wildschweinragout müssen Sie als Erstes das Wildschweinfleisch (am besten aus der Schulter) in ca. 3 cm große, würfelförmige Stücke schneiden. Dann schälen und würfeln Sie auch die Schalotten, die Möhren und den Sellerie. Danach etwas Öl in einem Topf erhitzen und das Wildschweinfleisch ringsherum von allen Seiten kurz scharf anbraten. Nehmen Sie dann das gewürfelte Fleisch wieder heraus und stellen es zur Seite. Braten Sie nun auch das Gemüse an. Danach schälen Sie den Knoblauch und schneiden ihn in feine Scheiben. Geben Sie Tomatenmark hinzu.
Stäuben Sie dann etwas Mehl über das Gemüse und rösten Sie es noch einmal für ca. 1 Minute. Geben Sie dann für das geschmorte Wildschweinragout das Fleisch zurück in den Topf und würzen es mit Salz und Pfeffer. Als Nächstes gießen Sie etwas Rotwein an. Nun fügen Sie auch Lorbeerblatt, zerstoßenen Wacholder, Zitronenschale, Thymian und Rosmarin hinzu und lassen alles zusammen aufkochen.
Für das geschmorte Wildschweinragout heizen Sie nun den Backofen auf 180 Grad (Heißluft: 160 Grad) vor. Sobald der Backofen vorgeheizt ist, stellen Sie den Topf für 5 Minuten in den Ofen. Als Letztes müssen Sie jetzt nur noch das Wildfond und die Backpflaumen hinzugeben, das sorgt für den extra Geschmack. Lassen Sie so alles zusammen für etwa 30 Minuten weitergaren, bis das Fleisch weich ist.
Nehmen Sie den Topf wieder aus dem Ofen. Gegebenenfalls mit etwas Salz und Pfeffer abschmecken und servieren.

Als Beilage zu unserem geschmorten Wildschweinragout eignen sich Spätzle oder Bandnudeln hervorragend.
Guten Appetit!

Foto: Alpha (cc-lizenz)

Gerüstet für die Drückjagd

Im Jagd1 Shop finden Sie Bekleidung, Ausrüstung und Hundebedarf ausgesuchter Marken für die Drückjagd-Saison. Entdecken Sie außerdem viele Ideen für Ihr Gastgeschenk für die Drückjagdeinladung.

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Der Transport der Jagdwaffe – Vorschriften zum Führen der Waffe
Vorheriger Artikel
Der Transport der Jagdwaffe – Vorschriften zum Führen der Waffe
Zum Schüsseltreiben! Aber wohin jetzt mit der Waffe?
Nächster Artikel
Zum Schüsseltreiben! Aber wohin jetzt mit der Waffe?