Wildrezept der Woche: Gefüllte Taube

Wildrezept der Woche: Gefüllte Taube

Gerade im Winter, wenn die Jagd auf Tauben ihren Höhepunkt erreicht hat, gibt es reichlich Taubenfleisch. Mit einem schmackhaften Taubenbraten gelingt einem ein ganz besonderes Festmahl. Mit unserem Rezept für gefüllte Taube gelingt Ihnen die Zubereitung leicht. Ihre Gäste werden begeistert sein!

Zutaten für gefüllte Taube

4 Taube(n), küchenfertig

Für die Füllung:
-1 altbackenes Brötchen in Milch eingeweicht
– Innereien der Tauben oder 100 g Geflügelleber
– 8 EL saure Sahne
– 1 ELKartoffelmehl
– 1 Ei
– Salz und Pfeffer
– 3 EL gehackte Petersilie
– Butter/Butterschmalz, zum Braten

Rezept für 4 Personen. Zeit: Zubereitung ca. 40 min, Kochzeit ca. 40 min

Zubereitung der Füllung der Taube

gefüllte taubeDie frischen(!) Tauben innen und außen mit Pfeffer und Salz einreiben. Dabei nicht zuviel Salz verwenden. Das eingeweichte Brötchen ausdrücken und zerkrümeln. Anschließend die Innerein feinhacken. In einer Pfanne Butter zerlassen und kräftig mit den Zutaten mischen, mit Salz und Pfeffer abschmecken. Anschließend die Tauben damit füllen und zunähen. Die Tauben kurz im Bräter anbraten und dann mit der heißen Butter übergießen und bei ca 180-200°C im Ofen braten (etwa 40-50 min. bei kleinen Tieren evtl. kürzer). Dabei immer wieder mit dem bratenfond beträufeln. Als Beilage empfehlen wir Kartoffeln oder Klöße und Feldsalat.
Guten Appetit!
Foto:Steve Dunham (CC BY 2.0)

Magazin-Newsletter

Jetzt für den Magazin-Newsletter registrieren und regelmäßig interessante und spannende Beiträge rund um die Jagd erhalten.

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Jagdhund: Fragen aus der Jägerprüfung
Vorheriger Artikel
Jagdhund: Fragen aus der Jägerprüfung
Der Teckel – idealer Begleiter bei der Baujagd auf den Fuchs
Nächster Artikel
Der Teckel – idealer Begleiter bei der Baujagd auf den Fuchs