Tipps zur erfolgreichen Pirsch

Tipps zur erfolgreichen Pirsch

Was gibt es schöneres als an einem warmen Sommertag auf die Pirsch zu gehen? Gerade jetzt in der Blattzeit sind die Pirschgänge im Revier besonders eindrucksvoll. Wir geben Ihnen einige Tipps, wie Sie die Pirsch erfolgreich gestalten können.

Das Schuhwerk kann entscheidend auf der Pirsch sein

Der Jagderfolg bei der Pirsch kann durch die richtige Ausrüstung positiv beeinflusst werden. Es gibt hier große Unterschiede zwischen den angebotenen Produkten – sowohl preislich als auch qualitativ. Gerade wenn es um Schuhwerk für die Pirsch geht, wird dies deutlich. Auf den Pirschgängen durchs Revier legen Jäger schon mal mehr als zehn Kilometer zurück. Das verlangt dem Schuhwerk einiges ab. Sie sollten vor allem wasserdicht sein, denn neben Regen, kann es auch vorkommen, dass man gezwungen ist, einen Bach zu durchqueren oder durch eine matschige Suhle zu waten. Auch dürfen die Schuhe nicht drücken und sollten bequem und leicht zu tragen sein, denn nichts kann einem mehr den Tag verderben als Blasen am Fuß oder Schmerzen an den Zehen. Man kann zu Wanderschuhen greifen doch wir empfehlen Gummistiefel von Aigle: Sie sind auch bei langen Wanderungen äußerst bequem zu tragen, garantiert wasserdicht und haben zudem den Vorteil, dass man sie leicht reinigen kann – einfach mit dem Gartenschlauch abspritzen.

Die richtige Gewehrauflage für die Pirsch

jaegerin-jagd-zielfernrohr-zielstock-390x219

Ebenso wichtig wie das Schuhwerk ist bei der Pirsch eine Gewehrauflage von der man einen sicheren Schuss abgeben kann. Hat man diese nicht, so kann das schlecht platzierte Treffer zur Folge haben. In erster Linie sind hier Pirschstöcke zu empfehlen. Diese werden in verschiedensten Varianten angeboten. Es gibt einbeinige, zweibeinige und dreibeinige Zielstöcke. Mit was man am besten klar kommt, muss man selbst entscheiden. Meist sind die Pirschstöcke auf kleinste Formate zusammenklappbar und somit leicht zu transportieren. Neben Zielstöcken gibt es auch Futterale, die man als Schießunterlage verwenden kann. Da man für den sicheren Transport der Waffe ohnehin ein Futteral benötigt empfiehlt es sich direkt eines zu wählen, das man auch noch als Schießunterlage verwenden kann. Ein solches Futteral ist das HGD Blitzfutteral. Es ermöglicht ein schnelles entnehmen der Waffe und kann beim Schuss als Gewehrunterlage verwendet werden. Für die Pirsch absolut zu empfehlen.

Magazin-Newsletter

Jetzt für den Magazin-Newsletter registrieren und regelmäßig interessante und spannende Beiträge rund um die Jagd erhalten.

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Rezept für Wildentenbraten nach Mecklenburger Art
Vorheriger Artikel
Rezept für Wildentenbraten nach Mecklenburger Art
Die Jagd auf Rehwild zur Blattzeit
Nächster Artikel
Die Jagd auf Rehwild zur Blattzeit