Tipps für die Ansitzjagd – Teil 1

Tipps für die Ansitzjagd – Teil 1

Für die Ansitzjagd im Herbst und Winter haben wir heute eine ganze Reihe von Tipps, die für ein erfolgreiches Jagderlebnis ungemein hilfreich sind.

Schutz vor Kälte

Handschuhe als Schutz vor der Kälte bei der AnsitzjagdZuallererst ist die richtige Kleidung für die Ansitzjagd wichtig, denn wer will auf der Jagd frieren? Es schmälert nicht nur den Komfort sondern kann beim Abschuss ausgesprochen hinderlich sein. Wer vor Kälte zittert und steifgefrorene Finger hat, wird wenig Erfolg beim Erlegen des Stückes haben. Daher gilt: Auf jeden Fall Mütze und Handschuhe nicht vergessen, da man zum einen über den Kopf viel Wärme verliert und es definitiv wichtig ist, die Hände vor der Kälte zu schützen. Auch ein Schal kann auf jeden Fall nicht schaden. Funktionsunterwäsche ist ebenfalls ein guter Schutz, zusätzlich kann sich der Schichtlook auszahlen. Fleecepullover oder Fleecejacken eignen sich hierfür sehr gut. Natürlich gilt dies auch für Westen. Aber: Achten Sie darauf, dass die Kleidung nicht zu eng sitzt, dies schränkt einerseits die Bewegung ein, bei locker sitzender Kleidung wiederum bilden die Luftschichten unter der Kleidung einen zusätzlichen Wärmespeicher. Nicht zu vergessen ist in jedem Fall auch solides und gut gefüttertes Schuhwerk. Denn wenn die Kälte erst einmal von unten hineinkriecht, wird man sie schlecht wieder los. Hilfreich sind hier auch Thermosocken als zusätzlicher Kälteschutz im Stiefel.

Sicherheit geht vor

Ansitz am BodenBei der Ansitzjagd in Kombination mit der Drückjagd ist auch die Signalkleidung wichtig. Hierfür gibt es verschiedene Möglichkeiten, über Mützen oder Caps sowie Jacken und Westen in Signalfarbe. Darüber hinaus ist auch der Schutz des Gehörs vor dem Lärm des Schussknalls immer ein wichtiger Faktor, vergessen Sie also nicht, den Gehörschutz mit auf die Jagd zu nehmen. Hier empfehlen sich in jedem Fall aktive Gehörschützer, da man einerseits vor dem Lauten Knall des Gewehrschusses geschützt ist, andererseits aber die leisen Geräusche wahrnimmt, die das Annähern des Wildes ankündigen können.

Nützliche Hillfsmittel für die Jagd

Auf dem Ansitz mit der Waffe im AnschlagBeim Ansitz zu ebener Erde ist es sehr nützlich, einen Ansitzstuhl mitzunehmen, es gibt diese auch in Kombination mit Rucksäcken, was sehr praktisch ist, da man sie auf dem Weg zum Ansitz bequem auf dem Rücken tragen kann und gleichzeitig Stauraum für Utensilien hat – sei es für zusätzlich Kleidung, ein Fernglas, den Entfernungsmesser und auch eine Thermoskanne mit wärmendem Tee. Auch Zielstöcke haben dabei eine sehr praktischen Wert, da sie den sicheren und ruhigen Abschuss unterstützen.

Ankündigung für die Fortsetzung

Im zweiten Teil des Artikels werden wir uns ausführlicher damit beschäftigen, worauf man achten sollte, wenn man seinen Posten auf dem Ansitz bezieht und was bei der Handhabung der Waffe sowie der Munition zu bedenken ist: Tipps für die Ansitzjagd – Teil 2.

Alle Fotos von: Peppe Larsson

Gerüstet für die Drückjagd

Im Jagd1 Shop finden Sie Bekleidung, Ausrüstung und Hundebedarf ausgesuchter Marken für die Drückjagd-Saison. Entdecken Sie außerdem viele Ideen für Ihr Gastgeschenk für die Drückjagdeinladung.

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Nachtjagd auf Schwarzwild – Tipps zum Jagderfolg
Vorheriger Artikel
Nachtjagd auf Schwarzwild – Tipps zum Jagderfolg
Fragen aus der Jägerprüfung: Was sind Pioniergehölzer?
Nächster Artikel
Fragen aus der Jägerprüfung: Was sind Pioniergehölzer?