Wildrezept der Woche: Hausgemachtes Rehgulasch – So gelingt die Zubereitung

Wildrezept der Woche: Hausgemachtes Rehgulasch – So gelingt die Zubereitung

Rehgulasch ist ein absoluter Klassiker unter den Wildrezepten. Die Zubereitung dieses Rezepts für Rehgulasch erfordert Konzentration. Wir empfehlen ausschließlich frische Zutaten für dieses Rehgulasch Rezept zu verwenden und wünschen viel Erfolg bei der Zubereitung ihres Rehgulaschs.

Zutaten für das Rehgulasch Rezept:

2 kg Rehgulasch (am besten aus der Schulter)
2 kg weiße Zwiebeln
50 ml Öl
3 EL Butter
1 EL Zucker
2 Knoblauchzehen
1 Flasche guter Rotwein
4 EL Paprikamark
1 EL Paprikapulver (edelsüß)
2 EL Ketchup
2 l Grundsauce
1 TL getrockneter Majoran
½ TL schwarzer Sesam
1 TL fein abgeriebene, unbehandelte Zitronenschale
½ TL gemahlener Kümmel
Salz
Pfeffer

Zubereitung des Rehgulasch Rezepts:

Zuallererst müssen Sie das Rehgulasch waschen, mit Küchenpapier trocken tupfen, Sehnen und Fett entfernen und dann in ca. 3×3 cm große Würfel schneiden. Zwiebeln schälen und grob würfeln. 25 ml Öl mit der Butter in einem großen Schmortopf erhitzen, Zwiebeln zugeben, mit Zucker bestäuben und alles miteinander gut vermischen. Für das Rehgulasch Rezept müssen Sie nun 2 Knoblauch schälen und schneiden diese anschließend in dünne Scheiben. Zu den Zwiebeln geben und alles bei mittlerer Hitze unter Rühren 6–8 Minuten schmoren lassen. Ein Drittel vom Rotwein angießen, Paprikamark untermischen, alles weitere 3–4 Minuten garen. Ein weiteres Drittel Rotwein zugeben und wieder 3–4 Minuten einkochen lassen.

Anschließend den restlichen Rotwein mit dem Paprikapulver glattrühren, mit Ketchup und Grundsauce zum Zwiebel-Mix geben und alles noch einmal 3–4 Minuten köcheln lassen. Nun erhitzen Sie das restliche Öl in einer großen Pfanne. Rehgulasch zugeben und bei starker Hitze unter Rühren kräftig anbraten (je mehr Röstaroma am Rehgulasch ist, umso kräftiger wird die Rehgulaschsauce). Backofen auf 140 °C vorheizen. Angebratenes Rehgulasch nun in den Schmortopf zur Zwiebel-Rotweinsauce geben, Topf mit Backpapier abdecken, auf den Backofenboden stellen und so alles etwa 2 ½ bis 3 Stunden garen. Topf aus dem Ofen nehmen und das Rehgulasch mit einem Schaumlöffel herausfischen und beiseite stellen.

Für das Rehgulasch jetzt den Topf wieder auf den Herd stellen, Majoran, Sesam, Zitronenschale und Kümmel zugeben, mit Salz und Pfeffer abschmecken und die Sauce bei mittlerer Hitze 6–8 Minuten einkochen lassen. Nun das Rehgulasch wieder zugeben und noch einmal 5–6 Minuten bei kleiner Hitze in der Sauce ziehen lassen.
Abschmecken und servieren.

Guten Appetit!

Gerüstet für die Drückjagd

Im Jagd1 Shop finden Sie Bekleidung, Ausrüstung und Hundebedarf ausgesuchter Marken für die Drückjagd-Saison. Entdecken Sie außerdem viele Ideen für Ihr Gastgeschenk für die Drückjagdeinladung.

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Wolf tötet Dutzende Schafe
Vorheriger Artikel
Wolf tötet Dutzende Schafe
Entfernungsmesser für die Jagd – wann machen sie Sinn?
Nächster Artikel
Entfernungsmesser für die Jagd – wann machen sie Sinn?