Rezept für Geschmorten Rehsauerbraten mit sautierten Äpfeln – So gelingt die Zubereitung

Rezept für Geschmorten Rehsauerbraten mit sautierten Äpfeln – So gelingt die Zubereitung

Folgendes Rezept für einen geschmorten Rehsauerbraten ist für 4 Personen ausgelegt und erfordert einiges an Planung, da der Rehsauerbraten zuvor für etwa 5 Tage im Kühlschrank ruhen muss. Zusammen mit den sautierten, dadurch süßlichen Äpfeln erfahren Sie dann jedoch ein Geschmackserlebnis, das garantiert für allen Aufwand in der Zubereitung des Rehsauerbratens entschädigt.

Rezept und Zutaten für die Rehsauerbraten-Marinade

2 Zwiebeln
2 Knoblauchzehen
1 Möhre
100g Stangensellerie
1 Thymianzweig
1Fl. Rotwein
100ml Rotweinessig
1El. weiße Pfefferkörner
5 Wacholderbeeren
2 Lorbeerblätter
1 Nelke

Zubereitung der Rehsauerbraten Marinade

Zwiebeln und Knoblauch abziehen und hacken. Karotte und Sellerie waschen und würfeln.
Den Thymian und sämtliche weiteren Zutaten für die Marinade gut miteinander vermengen.

Rezept und Zutaten für den Rehsauerbraten

1kg pariertes Rehfleisch, aus der Schulter oder Keule
Salz und weißen Pfeffer
50ml Pflanzenöl
1El Tomatenmark
2El Rübenkraut
2El Apfelkraut
2 Scheiben Schwarzbrot
40ml Rotwein
1Tl Speisestärke

Zubereitung des Rehsauerbratens

rehsauerbratenDas Rehfleisch in eine Schüssel geben und mit der Marinade übergießen. Zugedeckt ca.
5 Tage im Kühlschrank ziehen lassen.
Am 5. Tag den Rehsauerbraten mit der Marinade in ein Sieb gießen und den Sud dabei auffangen und zur Seite stellen. Das marinierte Fleischstück salzen, leicht pfeffern und in heißem Öl von allen Seiten gut anbraten. Nun das Gemüse und die Gewürze der Marinade hinzugeben und ebenfalls mitanrösten. Anschließend Tomatenmark, Rübenkraut und Apfelkraut einrühren und den Rehsauerbraten weiter dunkel rösten. Dann die gesamte Marinadenflüssigkeit unter Rühren zugießen.
Die Schwarzbrotscheiben klein zupfen und ebenso hinzugeben. Jetzt alles aufkochen lassen und bei 200 ° C ca. 1 ½ Stunden zugedeckt im Backofen köcheln lassen.
Nach 1 ½ Stunden den garen Rehsauerbraten herausnehmen und warm stellen.
Die Sauce noch etwas einkochen lassen, mit Salz und Pfeffer abschmecken und mit der in wenig Rotwein angerührten Speisestärke binden. Abschließend die fertige Sauce durch ein feines Sieb passieren. Der in Scheiben aufgeschnittene Rehsauerbraten zum Erwärmen kurz in die Sauce legen.

Zutaten für die sautierten Äpfel

6 feste Äpfel z. B. Cox Orange
50g Butter
30g Zucker
40g Mandelstifte
40g Rosinen

Zubereitung

Die Äpfel schälen und mit einem Apfelausstecher entkernen, anschließend in Ecken schneiden. Die Butter in einer Pfanne vorsichtig erhitzen und die vorbereiteten Äpfel darin wenden. Anschließend mit dem Zucker bestreuen und die Apfelecken leicht karamellisieren.
Nun die Mandelstifte zugeben und ebenfalls mitbräunen. Zuletzt die Rosinen hinzufügen.

Anrichten und Beilagen Tipp

Den Rehsauerbraten mit der Sauce auf dem Teller anrichten und mit den sautierten Äpfeln dekorieren. Dazu passen Semmelknödel oder Kartoffelpüree.

Guten Appetit!

Foto Jessica Spengler (CC BY 2.0)

Gerüstet für die Drückjagd

Im Jagd1 Shop finden Sie Bekleidung, Ausrüstung und Hundebedarf ausgesuchter Marken für die Drückjagd-Saison. Entdecken Sie außerdem viele Ideen für Ihr Gastgeschenk für die Drückjagdeinladung.

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Das Jagdrevier im Februar – abwechslungsreicher als man denkt!
Vorheriger Artikel
Das Jagdrevier im Februar – abwechslungsreicher als man denkt!
Anpassungsfähige Raubsäuger breiten sich aus
Nächster Artikel
Anpassungsfähige Raubsäuger breiten sich aus