Wildsau verletzt Radfahrerin

Eine Rotte Wildschweine hat im Stadtkern von Heusenstamm in Hessen für Aufregung gesorgt. Die Tiere rammten Autos und verwüsteten Grundstücke. Eine Radfahrerin wurde schwer verletzt.

Nach Angaben der Polizei waren mehrere Tiere Schwarzwild am Mittwoch kurz vor Mittag im Zentrum Heusenstamms (Offenbach) aufgetaucht. Eines der Wildschweine rammte ein fahrendes Auto. Die 63 Jahre alte Fahrerin blieb unverletzt.

Verdacht auf Knochenbrüche

Weniger glimpflich ging es für eine 64-jährige Radfahrerin ab. Sie kam mit Verdacht auf Knochenbrüche in ein Krankenhaus. Wie genau es zu ihren Verletzungen kam, konnte eine Polizeisprecherin nicht sagen.

Auch die Anzahl der Schweine sowie der Gesamtschaden, den sie anrichteten, ist noch unklar. Den Angaben zufolge sollen sie noch ein parkendes Fahrzeug gerammt sowie Hecken und Zäune beschädigt haben.

Polizei erschießt Wildschwein

Später konnte eine Polizeistreife eines der Wildschweine ausmachen. Um weitere Gefahren abzuwenden, erschossen sie das Tier. Wohin die anderen Schwarzkittel liefen, ist unklar. Die Beamten gehen davon aus, dass sie in einen nahe gelegenen Wald geflüchtet sind.

Quelle: hessenschau.de

Eine Antwort hinterlassen