Keilerjagd in der Türkei – das besondere Jagderlebnis

Keilerjagd in der Türkei – das besondere Jagderlebnis

Sie suchen das besondere Jagderlebnis? Aus einem vielfältigen Programmç an Jagdreisen werfen wir heute einen Blick auf die Keilerjagd in der Türkei – denn dort werden einem sowohl ein großartiges Jagderlebnis als auch kapitale Keiler geboten.



]

Breites Angebot an Jagdreisen

Türkei im WinterIn Sachen Jagdreisen hat man als Jäger verschiedene Angebote zur Auswahl, die alle auf individuelle Jagdinteressen eingehen. So zieht es manche zur Jagd nach Afrika oder Schottland, Weißrussland oder gar nach Übersee. Die Wünsche sind vielfältig, aber wir möchten heute gar nicht so sehr in die Ferne schweifen, wenn doch das Gute liegt so nah oder zumindest nicht allzu weit weg … Die Rede ist, wie bereits angekündigt, von der Keilerjagd in der Türkei.

Warum Keilerjagd in der Türkei?

KeilerWer sich für die Jagd auf Schwarzwild begeistert, wird bei einer Keilerjagd in der Türkei auf jeden Fall auf seine Kosten kommen: Die Bejagung der Schwarzkittel ist dort ganzjährig gestattet, daher steht einer Jagdreise in die Türkei sowohl im Sommer als auch Winter nichts im Wege. Da der Verzehr von Schweinefleisch dort nicht am dem oberen Ende der Speisekarte steht, ist die Population entsprechend stark und auch die Wahrscheinlichkeit, einen stattlichen Keiler zu schießen sehr hoch. Dies liegt zum einen an der geringeren Bejagung, zum anderen aber auch an der guten Nahrungsgrundlage: Eicheln, Bucheckern sowie Haselnüsse bieten sich den Schwarzkitteln in reichhaltiger Menge. Ein Stück von gut 200 Kilo kann einem da durchaus vor die Büchse laufen.

Jagdreisen gut planen

Türkei im SommerEgal ob Pirsch, Ansitz oder auch Drückjagd in den Bergen – die Jagdreise für die Jagd auf Keiler ist in der Türkei sehr erfolgversprechend. Besonders empfohlen wird auch immer wieder die Jagd bei zunehmendem Mond oder Vollmond zu planen – denn die nächtliche Pirsch- oder Ansitzjagd ist immer ein Ereignis für sich.

Wer sich also selbst einmal ein großartiges Jagderlebnis gönnen will oder als Geschenk plant, der findet zahlreiche Angebote für die Keilerjagd in der Türkei. Informieren Sie sich auf jeden Fall über die Vorbereitungen, die für eine Jagdreise ins Ausland zu treffen sind. Für die Waffeneinfuhr in die Türkei ist beispielsweise eine Waffeneinfuhrgenehmigung mitzuführen, gesetzt natürlich den Fall, dass man eigenen Waffe mitnimmt. Ebenso darf der gültige Jagdschein sowie der europäische Feuerwaffenpass nicht fehlen. Beim Mitführen der eigenen Waffe und dazugehöriger Munition muss dies beim Zoll entsprechend angemeldet werden. Zudem benötigt man für die Jagdwaffenmitnahme auch einen Zollrückwarennachweis (INF-3), den man beim zuständigen heimischen Zollamt erhält. Hierzu muss man eine geringe Gebühr entrichten. Will man Trophäen aus der Türkei ausführen, muss man dies ordnungsgemäß über den Zoll abwickeln. Lesen Sie hierzu auch unseren Artikel Jagdreisen – gut vorbereitet in die Ferne schweifen.

]

Gerüstet für die Drückjagd

Im Jagd1 Shop finden Sie Bekleidung, Ausrüstung und Hundebedarf ausgesuchter Marken für die Drückjagd-Saison. Entdecken Sie außerdem viele Ideen für Ihr Gastgeschenk für die Drückjagdeinladung.

1 Kommentare

Franz Wiedner
11. Dezember 2017

Wie sicher ist die Türkei heute??

Antworten

Hinterlassen Sie eine Antwort

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Jagd1.de erfindet sich neu, bleibt sich aber treu
Vorheriger Artikel
Jagd1.de erfindet sich neu, bleibt sich aber treu
Auf der Lockjagd: wie der Jäger den Fuchs reizt
Nächster Artikel
Auf der Lockjagd: wie der Jäger den Fuchs reizt