Jagdhund: Fragen aus der Jägerprüfung

Jagdhund: Fragen aus der Jägerprüfung

Die Jägerprüfung ist kein Spaziergang! Angehende Jungjäger müssen in der Jägerprüfung zahlreiche Fragen zu verschiedensten Aspekten der Jagd beantworten. Heute stellen wir Ihnen Fragen aus der Jägerprüfung zur Arbeit mit dem Jagdhund. Hätten sie bestanden?

Fragen zum Jagdhund:

1. Welche Arbeit führt ein Hund aus, der unter der Flinte gesundes Wild sucht und hoch macht?

a) Buschieren
b) Stöbern
c) Freiverlorensuche

2. Bei welchen der nachgenannten Wildarten hat ein Vorstehhund, welcher als Totverweiser ausgebildet ist, die Arbeit des Totverweisens auszuführen?

a) Beim Rotwild
b) Beim Rehwild
c) BeimHasen
d) Beim Fuchs

3. Auf welche der nachgenannten Wildarten kann brackiert werden?

a) Hase
b) Fuchs
c) Schwarzwild
d) Marder

4. Welche der nachgenannten Arbeiten von Jagdhunden gehört zum Stöbern?

a) Freie Suche nach Wild bei einer Bewegungsjagd im Wald
b) Suche nach Wild unter der Flinte
c) Großräumige Suche im freien Feld

5. Welche der nachgenannten Arbeiten von Jagdhunden gehört zum Buschieren?

a) Freie Suche nach Wild im Treiben bei einer Treibjagd
b) Suche nach Wild in niedrig bewachsenem Gelände unter der Flinte
c) Großräumige Suche im freien Feld

6. Welche Eigenschaften müssen Jagdhunde haben, um sie auf Schwarzwildjagden erfolgreich einsetzen zu können?

a) Fährtenlautes Jagen
b) Wildschärfe
c) Mannschärfe
d) Spurwillen

7. Wie muss ein Vorstehhund bei der Feldsuche arbeiten?

a) Er muss immer innerhalb der Schrotschussentfernung bleiben
b) Er soll weiträumig, auch außerhalb der Schrotschussentfernung die gewünschte Feldfläche absuchen

8. Bei welcher Jagdart wird vom Hund eine „Quersuche“ verlangt?

a) Bei der Suchjagd auf Rebhühner
b) Bei der Durchführung der Böhmischen Streife auf Hasen
c) Bei der Stöberjagd auf Hasen und Fasane

9. Bei welcher der nachgenannten Verhaltensweisen eines Vorstehhundes wird von „Nachziehen“ gesprochen?

a) Wenn der Hund bei der Schweißarbeit aufgemüdetem Wild folgt
b) Wenn der Hund bei laufendem Federwild versucht, dieses festzumachen
c) Wenn der Hund der kalten Schalenwildfährte folgt

10. Wie verhält sich der erfahrene Erdhund an einem Fuchsbau, der schon längere Zeit nicht mehr befahren wurde?

a) Der Hund nimmt den Bau an und kommt nach kurzer Zeit zurück
b) Der Hund bewindet die Röhren, ohne den Bau anzunehmen
c) Der Hund nimmt den Bau an, gibt Laut und kommt nach kurzer Zeit wieder zurück

Weiter: Fragen aus der Jägerprüfung zum Wildverhalten

Antworten:

1. a
2. a,b
3. a,b
4. a
5. b
6. a,b,d
7. b
8. a
9. b
10. b

Gerüstet für die Drückjagd

Im Jagd1 Shop finden Sie Bekleidung, Ausrüstung und Hundebedarf ausgesuchter Marken für die Drückjagd-Saison. Entdecken Sie außerdem viele Ideen für Ihr Gastgeschenk für die Drückjagdeinladung.

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Auf der Lockjagd: wie der Jäger den Fuchs reizt
Vorheriger Artikel
Auf der Lockjagd: wie der Jäger den Fuchs reizt
Wildrezept der Woche: Gefüllte Taube
Nächster Artikel
Wildrezept der Woche: Gefüllte Taube