Jagdgelegenheiten bei den Schleswig-Holsteinischen Landesforsten (AöR)

Die Schleswig-Holsteinischen Landesforsten (SHLF) bewirtschaften 44.000 ha Jagdfläche in 30 Förstereien.

An der Jagdausübung in den Betriebsjagdbezirken der SHLF werden private Jägerinnen und Jäger durch Vergabe von Jagderlaubnissen, Verpachtung von Eigenjagdbezirken, Vergabe von Einzelabschüssen und Teilnahme an Gemeinschaftsjagden umfassend beteiligt.

Bei der Vergabe von Jagderlaubnissen gibt es nach den örtlichen Verhältnissen und den Wünschen der Jagdgäste vielfältige Möglichkeiten für die Beteiligung:

  • Jahresjagderlaubnis mit Pirschbezirk und Wildbretübernahme
  • Jahresjagderlaubnisschein mit Pirschbezirk ohne Wildbretübernahme
  • Jahresjagderlaubnisschein ohne Pirschbezirk
  • Kurzjagderlaubnisschein (für 10 Tage)
  • Tagesjagderlaubnisschein

Ansprechpartner für Jagdgelegenheiten in den Schleswig-Holsteinischen Landesforsten ist die Abt. 5 in der Zentrale der SHLF in Neumünster oder die Förstereien. Bei der Vermittlung von Unterkünften ist die SHLF gern behilflich. Adressen, Telefon-Nummern und E-Mail-Adressen der SHLF sind unter www.forst-sh.de zu finden.

Gerüstet für die Drückjagd

Im Jagd1 Shop finden Sie Bekleidung, Ausrüstung und Hundebedarf ausgesuchter Marken für die Drückjagd-Saison. Entdecken Sie außerdem viele Ideen für Ihr Gastgeschenk für die Drückjagdeinladung.

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Schlaubetal
Vorheriger Artikel
Schlaubetal
Jagd1 in neuem Gewand
Nächster Artikel
Jagd1 in neuem Gewand