Jagd in Rumänien – Jagen am Schwarzen Meer und in den Karpaten

Jagd in Rumänien – Jagen am Schwarzen Meer und in den Karpaten

Rumänien hält für den Jäger einige Überraschungen bereit. Dank der tiefen Wälder und der konsequenten nachhaltigen Bejagung findet der Jäger auf der Jagdreise in Rumänien hohe Wildbestände und eine bejagbare Artenvielfalt vor, die europaweit ihresgleichen sucht.

Die meisten Menschen denken bei „Rumänien“ an Graf Dracula und Transsylvanien. Doch bei Jägern in der ganzen Welt wird Rumänien vor allem wegen seiner hohen Wildbestände geschätzt. Von den spektakulären Berglandschaften der Karpaten bis zu den malerischen, mediterranen Stränden am Schwarzen Meer gibt es für den Jäger viel zu entdecken.

Wildarten bei der Jagd in Rumänien

Rumänien Reh, Roe deer, Capreolus capreolusIn Rumänien trifft man als Jäger meist auf Rotwild, Rehwild oder Schwarzwild. In den gebirgigen Gegenden der Karpaten sind Gämse keine Seltenheit. Auch Damwild von bis zu 4 KG Geweihgewicht wird oft angetroffen. Rumänien hat als eines von wenigen europäischen Ländern, den Braunbär aufgrund steigender Bestände wieder zum Abschuss freigegeben. Auch die Trophäen des Braunbären dürfen nach Deutschland importiert werden. Auch der Niederwildjäger kommt in Rumänien voll auf seine Kosten. Idealerweise sollte man zur Hirschbrunft in Rumänien sein. So hat man die Chance einen der Kapitalen Hirsche zu erlegen, wegen denen jährlich viele Jäger aus der ganzen Welt die Reise nach Rumänien auf sich nehmen.

Anreise und Jagdrecht

Die Anreise erfolgt am besten per Flugzeug. Von zahlreichen deutschen Städten fliegen täglich Maschinen nach Bukarest, von wo aus man seine Jagdreise beginnen kann. Für die Waffeneinfuhr muss eine Genehmigung eingeholt werden. Dazu wendet man sich am besten an das rumänische Konsulat. Es gibt aber auch Jagdveranstalter, die für einen die teils sehr komplizierten bürokratischen Hürden übernehmen. Auch für eine Jagderlaubnis in Rumänien sollte man diese kontaktieren, um später keine bösen Überraschungen zu erleben. Wie bei jeder Jagdreise gilt auch für die Jagd in Rumänien: Alles steht und fällt mit der Organisation und der Vorbereitung. Doch hat man erstmal alle Hürden genommen, steht einem unvergesslichen Jagdurlaub in Rumänien nichts mehr im Wege.
Jagdgelegenheiten für die Jagd in Rumänien finden sie in unserem Marktplatz.

Erlebe Erfolge

Mit den vielen Angeboten aus dem umfangreichen Jagd1 Shop Sortiment.

2 Kommentare

Ulrich Schauff
22. April 2015

Wenn schon über die Jagd in Rumänien berichtet wird, dann aber auch bitte aktuell und richtig. Die in dem Artikel beschriebenen bürokratischen Hürden, die für eine Waffwneinfuhr genommen werden müssen, sind seit Beitritt Rumäniens zur EU hinfällig geworden. Bekanntlich ist für das vorübergehende Verbringen einer Jagd- oder Sportwaffe in Länder der EU nur noch der Europ. Feuerwaffenpass erforderlich. Sonst nichts!

Antworten

Hinterlassen Sie eine Antwort

Ioan Banucu
2. Juni 2020

www.bearhunting.ro

Antworten

Hinterlassen Sie eine Antwort

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Bockjagd Rückblick: Mit dem Jagdhund auf Bockjagd
Vorheriger Artikel
Bockjagd Rückblick: Mit dem Jagdhund auf Bockjagd
Fragen aus der Jägerprüfung zum Rehwild Teil II
Nächster Artikel
Fragen aus der Jägerprüfung zum Rehwild Teil II