Wildrezept für die Feiertage: Klassischer Hirschrücken

Wildrezept für die Feiertage: Klassischer Hirschrücken

Kurz vor Weihnachten fragt sich jeder: Was koche ich an Heiligabend? Wir empfehlen Ihnen heute einen klassischen Hirschrücken. Mit diesem Rezept wird das weihnachtliche Festmahl perfekt!

Hirschrücken – Rezept & Zubereitung

Dieses Rezept für einen klassischen Hirschrücken ist für 4 Personen ausgelegt und benötigt in seiner Zubereitung unter Verwendung aller Zutaten ca. 2 Stunden. Besonders wichtig für einen gelungenen Hirschrücken ist es, hochwertige und frische Zutaten zu kaufen.

Hirschrücken – Zutaten

  • 1 kg von Haut und Fett befreiter Hirschrücken
  • 2 TL Wildgewürz
  • 15 fein gehackte Wacholderbeeren
  • 5 dünne Scheiben fetter Speck
  • 2 EL Butter
  • 100 g magerer gewürfelter Räucherspeck
  • 2 gehackte Zwiebeln
  • 2 in Scheiben geschnittene Karotten
  • 1 gewürfelte Sellerieknolle
  • 1 EL geriebener Kren
  • 150 ml trockener Weißwein
  • 5 cl heißes Wasser oder Suppe
  • 5 cl Cognac

Zutaten für die Sauce:

  • 1 TL in etwas kaltem Wasser gelöste Speisestärke
  • 1 EL Zitronensaft
  • Pfeffer und Salz
  • 2 EL gehackte Petersilie

Hirschrücken mit Cognac und Weißwein – Zubereitung

hirschbraten hirschrückenDen Backofen auf 240 Grad vorheizen. Den Hirschrücken mit Wildgewürz und den Wacholderbeeren bestreichen und die Speckscheiben auflegen. In einem großen Bräter die Butter Schmelzen, den Räucherspeck hinzufügen, ein wenig anbraten und das Gemüse und den Kren hinzufügen und andünsten lassen. Den Hirschrücken in den Bräter legen und in den Ofen schieben und 15 Minuten braten. Anschließend den Weißwein, Wasser und Cognac zugießen, die Hitze nach weiteren 5 Minuten auf 180 Grad reduzieren und ca. 35 Minuten braten. Die Speckscheiben vom Hirschrücken wegnehmen und den Braten unter häufigem Begießen mit dem Fond ca. 20 – 25 Minuten braten. Den Braten herausnehmen und bei geöffneter Ofentür warm halten. Die Sauce mit der Speisestärke etwas eindicken und je nach Geschmack mit Zitronensaft, Pfeffer und Salz abschmecken. Den Rücken tranchieren und die Sauce mit dem Gemüse dazu servieren. Mit Petersilie bestreuen.

Als Beilage zum Hirschrücken Rezept eignen sich Spätzle oder Klöße hervorragend.

Guten Appetit bei ihrem Hirschrücken!

Gerüstet für die Drückjagd

Im Jagd1 Shop finden Sie Bekleidung, Ausrüstung und Hundebedarf ausgesuchter Marken für die Drückjagd-Saison. Entdecken Sie außerdem viele Ideen für Ihr Gastgeschenk für die Drückjagdeinladung.

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Fragen aus der Jägerprüfung: Thema Niederwild
Vorheriger Artikel
Fragen aus der Jägerprüfung: Thema Niederwild
Welche Messer braucht der Jäger?
Nächster Artikel
Welche Messer braucht der Jäger?