Gut Schuss beim 8. Liebenberger Jagdpokal!

Gut Schuss beim 8. Liebenberger Jagdpokal!

Am Samstag, den 9 April ist es endlich wieder soweit: zum achten Mal findet das Liebenberger Jagdpokalschießen im Jagdtrainingszentrum Schloss & Gut Liebenberg statt. Zwischen 11 und 18 Uhr haben die Schützen die Möglichkeit in insgesamt acht Disziplinen zu stellen und den Liebenberger Jagdpokal zu gewinnen.

]

Disziplinen des Pokalschießens

Liebenberger JagdpokalAuch in diesem Jahr warten im Jagdtrainingszentrum Schloss & Gut Liebenberg wieder anspruchsvolle jagdliche Disziplinen auf die Jagdschützen. Folgende Disziplinen müssen durchlaufen werden, bis am Ende hochwertige Sachpreise verliehen werden:

1. 100 m DJV-Scheibe Fuchs liegend – 3 Schuss in 2 Min.
2. 100 m DJV-Scheibe Gams stehend über zweibeinigen Pirschstock – 3 Schuss in 2 Min.
3. 100 m DJV-Scheibe Überläufer stehend freihändig – 3 Schuss in 2 Min.
4. 25 m Drehscheiben KK-Überläufer mit Intervall 2s – 3 Schuss
5. 15 m Drehscheiben KK-Fuchs mit Intervall 2s – 3 Schuss
6. 35 m laufender Wendekeiler – 1 Schuss rechts/links & 1 Schuss links/rechts
7. 50 m laufender Wendekeiler – 1 Schuss rechts/links & 1 Schuss links/rechts
8. Sonderdisziplin: (Waffen und 3 Schuss werden gestellt) 3 Schuss in 30s
8.1. 50 m laufender Keiler von rechts
8.2. 35 m Laufender Keiler links (1sec nach Beendigung von 8.1.)
8.3. 30 m Fotoklappschwein (1 Sek. nach Beendigung von 8.2. und wird für 5 Sek. angezeigt)

Teilnahme am Liebenberger Jagdpokal

Jagdschießen in LiebenbergSie sind Jäger und möchten am Liebenberger Jagdpokal teilnehmen? Folgende Bedingungen gilt es zu erfüllen: Die Startberechtigung erfolgt gegen Vorlage eines gültigen Jagdscheines oder eine Waffenbesitzkarte jagdlicher Sportschützen und dient gleichzeitig als Versicherungsnachweis. Die Anmeldung ist bis einschließlich 8. April telefonisch oder per E-Mail möglich.
Das Startgeld beträgt 50,00 € inklusive Munition für die Sonderdisziplin 8. Die Gebühr ist Zahlbar am Tag des Wettkampfes.

Hochwertige Sachpreise stehen für die Erstplatzierten (Platz 1-10 Losverfahren*) bereit. Die Auswertung und Siegerehrung erfolgt nach der letzten Rotte*. Die zehn Erstplatzierten vom Gesamtergebnis Disziplin 1 bis 7 ziehen Lose, entsprechend der Nummerierung der Lose können sich dann die Sachpreise ausgesucht werden. Für die Sonderdisziplin erhält der Sieger einen hochwertigen Sachpreis.

Die Wettkampfbedingungen beim Liebenberger Jagdpokal

Jagdtrainingszentrum Schloss & Gut Liebenberg• Vergleichswettkampf Einzelschützen angelehnt an DJV-Normen
• Teilnahme erst nach bezahlter Startgebühr möglich
• *es wird in Rotten zu je 3 Schützen geschossen, Einteilung erfolgt durch Veranstalter, Startzeiten werden vor Ort ab 9:30 Uhr vergeben
• zugelassen sind für die Disziplinen 1 bis 7 Repetierbüchsen ab Kaliber 6,5 mm (hochwildtauglich) mit Zielfernrohr
• für Sonderdisziplin (8. siehe oben) dürfen nur die gestellten Waffen verwendet werden, die Munition wird ebenfalls vom Veranstalter gestellt; zur Ermittlung des Erstplatzierten wird bei Ringgleichheit ein Stechen geschossen
• Grundlage des Schießens auf der Schießanlage ist die Schießstandordnung
• Protestgebühr 50,-€
• Startberechtigung nur gegen Vorlage eines gültigen Jagdscheines oder WBK jagdlicher Sportschützen, dient gleichzeitig als Versicherungsnachweis
• Jagdschein und WBK sind am Schießtag mitzubringen und vorzulegen
• Bei Nichtteilnahme am Jagdpokalschießen wird die Startgebühr nicht erstattet.

Veranstalter und Austragungsort

Schloss und Gut Liebenberg LogoJagdtrainingszentrum Schloss & Gut Liebenberg
Parkweg 1
16775 Löwenberger Land / OT Liebenberg
E-Mail: andreas.telm@schloss-liebenberg.de
Tel.: 033094 700-800
Fax: 033094 700599

Adventsangebote

Während der Adventszeit öffnen wir jeden Tag ein Türchen unseres Adventskalenders. Schauen Sie in unserem Online Shop vorbei, es warten täglich tolle Angebote auf Sie!

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Halbautomatische Waffen bald verboten?
Vorheriger Artikel
Halbautomatische Waffen bald verboten?
Vorbereitung auf die Bockjagd: Böcke bestätigen mit der Wildkamera
Nächster Artikel
Vorbereitung auf die Bockjagd: Böcke bestätigen mit der Wildkamera