Fragen aus der Jägerprüfung zur Behandlung des erlegten Wilds

Fragen aus der Jägerprüfung zur Behandlung des erlegten Wilds

Die Jägerprüfung ist eine der schwierigsten Prüfungen überhaupt. Teil der Jägerprüfung ist es Fragen im Multiple-Choice Verfahren zu verschiedensten Themengebieten der Jagd zu beantworten. Wir haben hier zehn Fragen aus der Jägerprüfung zum Thema „Behandlung des erlegten Wilds“ zusammengestellt. Wüssten sie die Antworten noch?

1. Ist es an Frosttagen ebenso wie an heißen Sommertagen notwendig, ein Stück Schalenwild nach der Erlegung alsbald aufzubrechen?

a) Ja
b) Nein

Rehbock Benjamin Schroll2. Bei welchen der nachgenannten Wildarten muss man einen Drosselschnitt machen, falls man sie beim Aufbrechen nur bis zur Brustspitze aufschärft?

a) Hase
b) Reh
c) Gams
d) Rotwild
e) Schwarzwild

3. Wann wird zweckmäßigerweise nach dem Erlegen eines Gamsbockes der Bart gerupft?

a) Vor dem Aufbrechen
b) Nach dem Aufbrechen
c) Nach der Lieferung zu Hause

4. Sie wollen eine Sauschwarte präparieren lassen. Wie müssen Sie die Sauschwarte behandeln, damit sie bis zum Gerben keinen Schaden leidet?

a) Einsalzen oder Trocknen
b) Unverzüglich in einen Plastiksack verpacken
c) In sauberes Wasser einlegen

5. Womit ist nach den heutigen Erkenntnissen über Wildbrethygiene eine durch einen Weid- wundschuss verunreinigte Bauchhöhle eines Stückes Rehwild zu säubern?

a) Mit sauberem Wasser (Trinkwasserqualität)
b) Mit Gras oder Moos
c) Mit Schweiß aus der Bauchhöhle

6. Wenn man beim Aufbrechen eines Stückes Schalenwild nur bis zur Brustspitze aufschärft, muss man bei Wiederkäuern den Schlund abschärfen und verknoten. Von welchem Körperteil ist der Schlund zu trennen?

a) Vom Lecker
b) Von der Drossel
c) Vom Pansen

7. Was sollen Schützen oder Treiber, die einen erlegten Hasen aufnehmen, sofort mit dem Hasen tun?

a) Blase ausdrücken
b) Zur Strecke legen
c) Alterfeststellen

8.Warum werden frisch erlegte Hasen im Wildwagen an Stangen nebeneinander gehängt und nicht aufeinandergelegt?

a)  Damit sie auskühlen
b)  Um den Balg nicht zu entwerten
c)  Um die Strecke zu präsentieren

9. Warum wird Federwild aufgebrochen und nicht wie früher ausgehakelt?

a)  Weil durch Abreißen des Kropfes Verdauungsflüssigkeit austritt, die das umgebende Wildbret verdirbt
b)  Weil der Darm vom Magen abgerissen wird und dabei Magen-Darm-Inhalt in die Bauchhöhle gelangt
c)  Weil die Gallenblase verletzt wird und die Galle in die Bauchhöhle gelangt

10. Wie sollen Wildenten bei einer Entenjagd im September über mehrere Stunden mitgetragen werden?

a) Im Rucksack
b) Im Plastiksack
c) Am Federwild galgen

Antworten zu den Fragen aus der Jägerprüfung: 

1.) a,
2.) b, c, d,
3.) a
4.) a
5.) a
6.) b
7.) a
8.) a
9.) b
10.) c

Hier finden sie weitere Fragen aus der Jägerprüfung.

Gerüstet für die Drückjagd

Im Jagd1 Shop finden Sie Bekleidung, Ausrüstung und Hundebedarf ausgesuchter Marken für die Drückjagd-Saison. Entdecken Sie außerdem viele Ideen für Ihr Gastgeschenk für die Drückjagdeinladung.

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Rehmedaillons mit Rotweinrisotto – Rezept und Zubereitung
Vorheriger Artikel
Rehmedaillons mit Rotweinrisotto – Rezept und Zubereitung
Das Jagdrevier im Mai – Böcke wiedererkennen Teil 1
Nächster Artikel
Das Jagdrevier im Mai – Böcke wiedererkennen Teil 1