Forelle auf frischem Wildkräutersalat

Forelle auf frischem Wildkräutersalat

Ein toller Frühlings-Schmaus sind Filets einer gebratenen oder auch gegrillten Forelle auf frischen Wildkräutern. Das herbe Aroma des Wildkräutersalates verleiht dem Gericht die besondere Note.

Zutaten für eine Portion

  • 1 Forelle
  • 4 EL Zitronensaft
  • 8 EL Öl
  • 1 EL Balsamico-Essig
  • Salz & Pfeffer
  • 3 Bund Thymian
  • ca. 80 – 100g frische Wildkräuter oder Rucola
    z.B. Schafgarbe, Löwenzahn, Ehrenpreis, Gänseblümchen, Scharbockskraut, Brennnesseln und wildes Stiefmütterchen

Wildverwertung

Nur durch die Beachtung aller Anforderungen an die Wildbrethygiene ist ein einwandfreier Genuss des Wildbrets gewährleistet. Die richtige Ausrüstung finden Sie im Jagd1 Shop.

Zubereitung

  1. Für das Dressing und die Marinade werden die Kräuter gewaschen und in einem Sieb abgetropft. Währenddessen den Zitronensaft, das Öl & das Essig in einer Schüssel verrühren und mit Salz und Pfeffer würzen. Nun ca. 1/3 des Thymians kleinschneiden und zugeben.

  2. Als nächstes die Forelle waschen, abtrocknen und mit der Marinade innen und außen bestreichen.

  3. Fetten Sie eine Pfanne mit Butter ein und präparieren Sie den Fisch. Verteilen Sie dafür den Thymian in der Bauchhöhle der Forelle und braten Sie ihn anschließend in Butter. Durch das Braten in der Haut bleibt das Fischfleisch schön saftig. Alternativ können Sie den Fisch auch in Alufolie einwickeln und auf dem Grill garen.
    Nach dem Braten lässt sich die Forelle leicht häuten und filetieren.

  4. Richten Sie die Kräuter auf dem Teller an und legen Sie die Fischfilets auf das Kräuterbett. Übergießen Sie anschließend beides mit dem Dressing.

Magazin-Newsletter

Jetzt für den Magazin-Newsletter registrieren und regelmäßig interessante und spannende Beiträge rund um die Jagd erhalten.

1 Kommentare

vg.fishandhunt
23. Mai 2020

Ui, das Rezept klingt extrem verlockend. Muss ich bei Gelegenheit definitiv mal versuchen.
Freu mich schon auf das Geschmackserlebnis!

Antworten
Jagd1 Redaktion
24. Mai 2020

Wir wünschen einen guten Appetit...

Viele Grüße
Das Jagd1-Team

Antworten

Hinterlassen Sie eine Antwort

Hinterlassen Sie eine Antwort

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Der Rehjagdkalender – altes Wissen aufgefrischt
Vorheriger Artikel
Der Rehjagdkalender – altes Wissen aufgefrischt
Hege und Jagd im Mai
Nächster Artikel
Hege und Jagd im Mai