Die Jagdsaison beginnt – auf geht’s!

Die Jagdsaison beginnt – auf geht’s!

Noch sech Tage – dann ist der erste Mai und die Jagdsaison ist eröffnet! Und er fällt in diesem Jahr auf einen Dienstag – da ist doch das lange Jagdwochenende vorprogrammiert oder etwa nicht? Wer sich gut vorbereitet hat, wird sich an diesem Wochenende sicherlich nicht die erste Jagd der Saison entgehen lassen.

Die Jagdsaison ist eröffnet

rehbockSeit 1999 liegt der Beginn der Jagdzeit auf Böcke und Schmalrehe auf dem 1. Mai. Grund für die Vorverlegung ist unter anderem das Gras, das bereits Mitte Mai hoch steht und das Ansprechen des Wildes erschwert. Ein früherer Beginn ermöglicht ein besseres Blickfeld zum Erkennen des Wildes und damit der Einschätzung ob es sich beispielsweise um ein Schmalreh oder eine Ricke handelt. So kann vermieden werden, dass man eine führende Ricke zur Strecke zu bringt. Ein weiterer Grund für die früher angesetzte Bejagung ist, dass viele Jährlingsböcke sonst Opfer von Verkehrsunfällen werden.

Jagd auf Jährlingsböcke oder Schmalrehe?

rehe-auf-dem-feld-rehbockWerden die Jährlingsböcke früh erlegt, wirkt sich dies positiv auf die Gesamtstrecke des Jagdjahres aus. Oder doch nicht? Sind es eher die Schmalrehe, die schwerpunktmäßig bejagt werden sollten? Im Herbst und Winter ist es in jeden Fall schwieriger zu einem erfolgreichen Abschuss zu gelangen. Die Statistiken belegen, dass es sich lohnt, früh mit der Jagd auf Schmalrehe zu beginnen. Dennoch gilt es immer die Verhältnismäßigkeit zu beachten und nicht zu viele weibliche Tiere zu erlegen. Tendentiell sagt man, dass eher Schmalrehe anzusprechen sind, da die Böcke auch später, selbst in der Frühsommerruhe leichter zu erlegen sind als Schmalrehe. Auf jeden Fall sollte man vermeiden, eine führende Ricke zu erlegen, im Frühsommer dann werden die Kitze selbstständiger und sind nicht mehr auf das Muttertier angewiesen. Vorher jedoch sollte man diese Ricken in Ruhe lassen. Die Annahme, dass das Erlegen von Böcken der Regulierung der Population dient, ist übrigens eher ein Irrglaube. Untersuchungen zeigen auch, dass sich das Geschlechterverhältnis insbesondere in zunehmendem Alter verschiebt und die Population weiblichen Rehwildes höher ist. Eine schwerpunktmäßige Bejagung von Böcken würde dieses Ungleichgewicht verstärken. Bis zu einem gewissen Grad klingt es fast wie eine Wissenschaft: Welche Entscheidung ist die richtige? Bringe ich den Bock oder das Reh zur Strecke? Wann ist der richtige Zeitpunkt für den Abschuss? Diese Fragen würden wir gern an Sie weiterreichen, denn Ihre Meinung und Jagdpraxis interessiert uns in diesem Fall sehr. Also, erlauben Sie uns, dass wir die Fragen an Sie richten: Wie gestalten Sie Ihre Jagd auf Schmalrehe und Böcke? Welche Regeln sind hierbei für Sie wichtig und was sollte Ihrer Meinung nach beachtet werden?

Gerüstet für die Drückjagd

Im Jagd1 Shop finden Sie Bekleidung, Ausrüstung und Hundebedarf ausgesuchter Marken für die Drückjagd-Saison. Entdecken Sie außerdem viele Ideen für Ihr Gastgeschenk für die Drückjagdeinladung.

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Beginn der Grillsaison – Wild auf den Grill!
Vorheriger Artikel
Beginn der Grillsaison – Wild auf den Grill!
Brut- und Setzzeit – An diese Regeln muss ich mich halten!
Nächster Artikel
Brut- und Setzzeit – An diese Regeln muss ich mich halten!