Bleifreie Munition – sinnvoll oder sinnlos?

Bleifreie Munition – sinnvoll oder sinnlos?

Bleifreie Munition wird in Deutschland in immer mehr Bundesländern zur Pflicht. Nach anfänglichen Widerständen in der Jägerschaft, arrangiert man sich nun zunehmend mit der für viele noch neuartigen Munition. Auch die Industrie hat einiges nachgeholt. Immer mehr Hersteller bieten nun Bleifreie Munition an.

Die Zukunft wird bleifrei

Was wurde der bleifreien Munition nicht alles nachgesagt: Keine Trefferwirkung, Hämatombildung und Wildbretentwertung… Doch nun scheinen sich die Geschosse aus Kupfer, Zinn und Nickel mehr und mehr durchzusetzen. Da neben vielen Jägern auch die nichtjagende Öffentlichkeit Bedenken wegen einer möglichen Bleibelastung von Wildbret angemeldet hat, haben viel Jäger schon von sich aus auf bleifreie Geschosse umgestellt. Gab es anfangs noch einige Umstellungsschwierigkeiten, so hören wir jetzt aus unserem Umfeld positive Rückmeldungen. Einige befreundete Jäger haben jedoch nachdrücklich empfohlen die Waffe neu einzuschießen, da die bleifreien Geschosse ein geringeres Gewicht haben als die herkömmlichen Geschosse.

Bleifreie Munition – der Markt wächst

Die Hersteller wissen auch um die Bedenken der Jägerschaft vor den neuartigen Geschossen und tüfteln weiter an der bleifreien Munition. Auf der Shot Show in Las Vegas, der weltweit größten Messe für Jagd und Schießsport, gab es zahlreiche neue bleifreie Geschosse zu begutachten. In Deutschland noch nicht sehr verbreitet, aber auf dem bleifreien Markt bereits ein „alter Hase“ ist die finnische Firma Lapua, die auf der Shot Show in Las Vegas bereits die dritte Generation ihrer bleifreien Geshossserie Lapua Naturalis vorstellte. Durch eine neuentwickelte Polymerspitze wird eine noch bessere Aufpilzung des Kupfergeschosses erreicht! So wird sicher gestellt, dass sich selbst beim Aufprall auf Knochen so gut wie keine Splitter vom Geschoss lösen.

ECM_5504Doch nicht nur in Skandinavien, auch hierzulande wird kräftig an neuen Bleifreien Geschossen getüftelt. So bietet die SAX Munitions GmbH bereits seit Jahren ihre bleifreien Kupferjagdgeschosse an. Diese zeichnen sich besonders durch die geringe Wildbretentwertung und hohe Trefferwirkung aus. Alles in allem lässt sich sagen, dass sich ein schneller Umstieg auf bleifrei lohnt. So kann man sich an die neuen Geschosse gewöhnen ehe es zur Pflicht wird, was nur eine Frage der Zeit ist. Am besten fragt man befreundete Jäger nach Tipps und testet selbst, womit man am besten zurecht kommt.

Gerüstet für die Drückjagd

Im Jagd1 Shop finden Sie Bekleidung, Ausrüstung und Hundebedarf ausgesuchter Marken für die Drückjagd-Saison. Entdecken Sie außerdem viele Ideen für Ihr Gastgeschenk für die Drückjagdeinladung.

1 Kommentare

Stefan Pauly
28. Februar 2019

Kupfer hat auch eine giftige Wirkung.

Warum kein Eisen, das leicht mit Magneten aufgespürt werden kann und einfach dann nur rostet, wenn es in der Natur landet als Fehlschuss?

Antworten

Hinterlassen Sie eine Antwort

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Rezept für Rehrücken und Geflügelfarce im Ciabattamantel
Vorheriger Artikel
Rezept für Rehrücken und Geflügelfarce im Ciabattamantel
Was gibt es bei der Anschaffung eines Jagdhundes zu beachten?
Nächster Artikel
Was gibt es bei der Anschaffung eines Jagdhundes zu beachten?