Bleifreie Bockjagd – Tipps zur bleifreien Munition

Bleifreie Bockjagd – Tipps zur bleifreien Munition

Die Bockjagd 2016 hat einen schönen Anfang genommen. Doch viele Jäger taten sich auch schwer, haben doch zum neuen Jagdjahr wieder einige Forstbetriebe komplett auf bleifreie Munition umgestellt und herkömmliche Munition verbannt. Wir haben das zum Anlass genommen, verschiedene bleifreie Geschosse bei der Bockjagd zu testen.

Was muss bleifreie Munition bei der Bockjagd leisten?

Gruppe 3Die bleifreie Munition sollte bei der Bockjagd Wirkung zeigen und langwierige Nachsuchen nach Möglichkeit vermeiden. Oft wird bei bleifreier Munition der Kritikpunkt der zu hohen Wildbretentwertung aufgeführt, auch dies gilt es zu vermeiden. Doch mittlerweile sind die bleifreien Patronen von Herstellern wie Sax, Barnes oder RWS so hochwertig verarbeitet, dass die Wildbretentwertung kaum ins Auge fällt und auch die Wirkung steht der der konventionellen Patronen in nichts nach. Natürlich ist aber eine Umstellung nicht zu unterschätzen, wenn man jahrelang andere Munition gewöhnt war.

Bleifreie Munition bei der bockjagd im Test

Für die Bockjagd eignen sich besonders die bleifreien Patronen Barnes TTSX 130 grain. In der Praxis bewährte sich das Geschoss bei der Bockjagd. Es zeigte bei Entfernungen bis 150 Meter eine gute Wirkung. Die meisten Böcke lagen sofort, lediglich bei Zweien (von acht) folgte eine ca. 15 Meter Flucht, was aber vermutlich an der Trefferlage lag. Die Wildbretentwertung war sehr gering, lediglich auf der Austrittsseite gab es leichte Hämatome.

Barnes BleifreiEbenfalls für die Bockjagd empfehlenswert ist das RWS EVO Green. Auch hier überzeugt das bleifreie Geschoss durch seine gute Trefferwirkung. Einziges Manko: Im Vergleich zum Barnes TTSX ist die Wildbretentwertung doch etwas stärker (aber immer noch gering) und gerade beim Rehwild ist das nicht zu Unterschätzen.

Fazit: Sowohl das RWS EVO Green, als auch das Barnes TTSX sind hervorragende bleifreie Geschosse für die Bockjagd. Sie überzeugen durch ihre Trefferwirkung und die geringe Wildbretentwertung. Zudem trägt man so zu einer geringeren Bleibelastung der Umwelt bei.

Hier finden sie mehr Informationen zu bleifreier Munition

Adventsangebote

Während der Adventszeit öffnen wir jeden Tag ein Türchen unseres Adventskalenders. Schauen Sie in unserem Online Shop vorbei, es warten täglich tolle Angebote auf Sie!

1 Kommentare

Johannes Arens
26. Mai 2016

Hallo. Ich kann der Emphelung Bleifrei RWS Evo Green auf keinen Fall zustimmen! Jedes Stück
lag nicht im Feuer! Alle hatten Fluchtstrecken von 15 bis 150 Meter mindestens. Cal. 30-06.
Diese Qualen brauchten meine mit verbleiter Munition erlegten Stücke ( Rehwild ) zu 99%
nicht erleiden. Bin jetzt in der Erprobung des Bleifrei RWS Hit 30-06.

Antworten

Hinterlassen Sie eine Antwort

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Entfernungsmesser für die Jagd – wann machen sie Sinn?
Vorheriger Artikel
Entfernungsmesser für die Jagd – wann machen sie Sinn?
Fragen aus Der Jägerprüfung zum Schießen auf Wild
Nächster Artikel
Fragen aus Der Jägerprüfung zum Schießen auf Wild